Solidarität Senegal 98

Petras Beitrag für die Kinder Afrikas

Foto: TB Fotoart/Petra Durst-Benning

Solidarität Senegal 98 - Ein Projekt mit vielen Gesichtern

Auch Kinder liegen Petra am Herzen. Sie engagiert sich für die Kinder Afrikas, in einer kleinen, privaten Organisation mit dem Namen "Solidarität Senegal 98", die vom Ehepaar Thomas und Heidi Polzin im Jahr 1998 ins Leben gerufen wurde. Als Petra Durst-Benning und ihr Ehemann Bert im Jahr 2000 das Ehepaar bei einem Urlaub im Senegal kennen lernten, waren sie sofort von ihren Schilderungen des Projektes im Dorf "Mont Roland" begeistert. Ihnen bot sich dann die Möglichkeit, selbst in das Dorf zu fahren, um die Schule, die Krankenstation und alles weitere anzuschauen: Zurück von diesem Ausflug kamen sie mit Patenschaften für vier Mädchen. Jahr für Jahr haben Petra und ihr Mann die Kinder besucht, bis sie die Schule verlassen haben, um kostenlose, weiterführende Schulen zu besuchen oder eine Ausbildung zu beginnen.

Lesefutter für die Kinder!

Foto: TB Fotoart/Petra Durst-Benning

Bücher für die Kinder!

Petras neuestes Projekt: Der Aufbau einer Schulbibliothek

 

Seit die eigenen Patenkinder 2010 flügge geworden waren, widmet sich Petra in der Schule von Mont Roland einem neuen Projekt:
Sie fördert den Aufbau der Schulbibliothek.
Dank einer Geldspende konnten die beiden Organisatoren Heidi und Thomas Polzin im März 2010 den Grundstein für eine Schulbibliothek legen - Bücher und alles, was dazu gehört, wurden gekauft! Mit DC-Fix, Karteikarten samt Kasten und Klebe-Etiketten aus Deutschland bewaffnet hat sich Heidi Polzin dann eigenhändig daran gemacht, die Bücher einzubinden. Die Kinder der Schule von Mont Roland waren begeistert und hätten die Bücher am liebsten sofort ausgeliehen! Noch während diese organisatorischen Vorabeiten liefen, zimmerte der ortsansässige Schreiner einen Bücherschrank. Dank dem großen Einsatz des Ehepaars Polzins und Petras Startkapitel wurde so der Grundstein für eine Schulbibliothek in Mont Roland gelegt!
Seitdem kommen Jahr für Jahr weitere Bücher hinzu, und die Schüler wertschätzen ihre Bibliothek sehr.

Bücherspenden erwünscht

Damit der Bücherschrank der Schule noch kräftig Zuwachs bekommt, ist Ihre Hilfe gefragt: Ein Buch kostet circa 15 Euro im Senegal.
Wer dieses Projekt unterstützen möchte, überweist also unter dem Stichwort "Bücherspende" 15 Euro oder mehr auf das im Patenbrief 2010 genannte Spendenkonto. Petra Durst-Benning versichert Ihnen persönlich, dass jeder gespendete Cent bei den Kindern ankommt.
Die Kontodaten für das Spendenkonto lauten wie folgt:

Polzin / Solidarität Senegal
Volksbank Dortmund
Konto 310 6666 000 BLZ 441 600 14
BIC GENODEM1DOR
IBAN DE 55 4416 0014 310 6666 000

Weitere Infos zu allen Projekten von Familie Polzin finden Sie außerdem hier: www.soli-senegal.de.vu

Petra Durst-Benning:
?Noch immer sind 65 % aller Senegalesen Analphabeten, die meisten davon Frauen. Nur wenn man ihnen Bildung ermöglicht, werden die Schreckensbilder von überfüllten, illegalen Schlepperbooten über den Atlantik irgendwann ein Ende haben.?

Unterstützen Sie das Projekt "Solidarität Senegal 98"! Eine Patenschaft funktioniert denkbar einfach: Mit 82,00 Euro pro Jahr bezahlen Sie das komplette Schulgeld für ein Kind, das ohne Sie vielleicht nicht die Möglichkeit hätte, die Schule zu besuchen!

Weitere Informationen bekommen Sie auf der Homepage von Thomas und Heidi Polzin unter  www.soli-senegal.de.vu

Die Blütensammlerin

Erscheinungstermin: März 2017